Werbung
Slowakisches Paradies Slowakisches Paradies Slowakisches Paradies
ValdštejnValdštejn


Valdštejn


Ursprünglich "Waldstein", der Sitz des berühmten Geschlechtes. Die älteste Burg des Böhmischen Paradieses wurde in den Jahren 1260-80 gegründet. Die gotische Burg auf drei Sandsteinfelsen war bis 16. Jahrhundert ständig besiedelt. Mehrere Hohe und Niedrige Herren lebten dort. In der Hälfte des 16. Jahrhunderts brannte die Burg ab und blieben nur Ruinen. Albrecht von Wallenstein gewann die Burg nach der Niederwerfung des ständischen Aufstandes. Zwei Steinbrücke wurden aufgebaut, die den Platz vor der Burg mit dem ersten Hofplatz verbinden. Sandsteinstatuen der Brüder Jelínek aus Kosmonosy wurden auf die erste Brücke in den Jahren 1725-35 installiert. Die Barockkirche des St. Jan Nepomucký wurde in dem Jahre 1722 aufgebaut. In dem Jahre 1821 kauften die Burg Ährentalen, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts große Veränderungen vollbrachten. Eingangsportal und Pferdestall waren zugestellt und neben der Burg die Gaststätte. Angebliches Porträt des Dichters Karel Hynek Mácha kann man in der Kapelle auf dem ersten Hofplatz sehen.
 


Steinbrücke
Kapelle von St. Johann Nepomuk
Valdštejn



  Unterkunft Pelešany
1 km
  Unterkunft Hrubá Skála
3 km
  Unterkunft Turnov
3 km
 

TOPlist